Testberichte-BlogTestberichte Blog

Wir testen Produkte und mehr

RSS Kontakt

Leibniz Choco Caramel

LKeibnitz

Heute haben wir etwas ganz besonderes für alle die gerne Karamell essen und gerne auch mal einen schönen Keks zwischendurch in den Mund nehmen. Denn heute möchten wir Ihnen liebe Leser die neue Sorte Choco Caramel vorstellen die vor kurzem die Marke Leibniz auf den Markt gebracht hat. Vielleicht hat der Ein oder Andere von Ihnen ja schon mal die neue Kekskreation im Laden gesehen und war sich noch nicht so ganz sicher ob er diesen vielleicht doch mal kaufen sollte oder nicht. Für alle die also Karamell lieben oder gerne mal wieder was neues als Nascherei auf dem Tisch möchten, sollten unseren heutigen kleinen Testbericht durchlesen.

Was Verspricht uns Leibniz auf der Verpackung der neuen Kekssorte – einen Keks mit Schkokolade und Karamellfüllung und dies ist auch das was man auf der Verpackung schön zu sehen bekommt. Einen leckeren Keks wo die eine Seite schön mit Schokolade überzogen wurde und die andere Seite nur der schöne Keks daher kommt, in der Mitte eine schöne Füllung feinsten Karamell, schon zum dahinschmelzen wenn man nur die Verpackung ansieht. Doch natürlich wollen wir hier mehr und haben schon die erste Packung gleich aufgerissen, denn wir waren alle ganz heiß auf die Karamellcreme die sich im inneren befindet. Leider kommt hier jedoch schon das erste Mango, wir sehen die Kekse nach dem öffnen der Verpackung von unten und diese sind schon etwas verlaufen und hängen alle aneinander. Gut könnte vielleicht genau an dieser Verpackung gelegen haben und schon ist die zweite, dritte, vierte offen, doch es ist in allen Verpackungen gleich. Teilweise hängen die schönen Kekse sogar an der Plastikverpackung und das Karamell ist leider auch teilweise in das Innere der Verpackung gelaufen -sehr schade aber na gut wir wollen ja sehen wie Sie schmecken und nicht aussehen.

Leibnitz Choco Caramel

Also nehmen wir einen der Neuen Kekse aus der verklebten Verpackung und beißen genüsslich hinein. Ups, was ist den das – auf der Verpackung sieht man eindeutig, das das Karamel zwischen Schokolade und Keks sein sollte, doch irgendwie scheint hier etwas ganz falsch gelaufen zu sein, denn eine Karamellmasse im inneren des Keks können wir leider nicht feststellen. Es kann natürlich daran liegen, dass das Karamell schon vorher irgendwie sich aus dem Keks gemogelt hat und wie ja schon anfangs erwähnt sich innerhalb der Verpackung  befindet, doch dies darf eigentlich nicht sein. Haben wir nur Montags Produkte erwischt ? Das können wir nun leider nicht sagen, denn alle Verpackungen sind so die wir direkt von der Firma Leibniz erhalten haben. Leider müssen wir hier sagen, das die Qualitätskontrolle hier mächtig versagt hat, aber wenn Sie den Keks in einem Geschäft kaufen, so ist dies bestimmt Einwandfrei und wir haben nur die Montagsprodukte bekommen 🙂

Aber Spaß bei Seite, es ist leider nicht so wie es auf dem Bild der schönen Verpackung aussieht, es ist definitiv bei uns kein Karamell zwischen Schokolade und Keks. Natürlich kann es auch daran liegen das laut Etikett 52% Schokolade und nur 12% Karamell enthalten ist. Also sieht man vielleicht einfach nur das Karamell nicht weil es einfach nur so wenig ist, also muß man es ja schmecken. In der Realität ist es so, es schmeckt wirklich nach Karamell und dies verbindet sich mit der Vollmilchschokolade so sehr, dass es ein Hauch von Karamell ist den man schmeckt doch dies reicht aus um ein neues Geschmackserlebnis zu erhalten. Wir stellen uns vor, das wir ein nicht Montagsprodukt erhalten haben und nicht das ganze Karamell in der Verpackung ist, dann müssen wir sagen, es ist ein wahrer Genuss von Karamell, geführt von feiner Vollmilchschokolade gepaart mit einem knackigen Keks – also eigentich ein wahrer Genuss. Was schön ist, dass der Karamellgeschmack länger im Mund bleibt als der Schokoladengeschmack und das trotz der ganzen Schokolade, der Keks noch recht knackig ist, das ist wirklich gut gelungen und wir können den neuen Keks so eigentlich auch empfehlen – außer natürlich er sieht so aus wie bei uns 🙂

Kommen wir aber auch zu dem was im Keks ist und zwar nach Verpackungsaufschrift – Inhaltsstoffe: Butterkeks mit Vollmilch-Schokolade (52%) mit Karamellcremefüllung (12%) Zutaten: Zucker, Weizenmehl, Kakaobutter, Kakaomasse, Magermilchpulver, Glukosesirup, Butter 3,4%, Süßmolkepulver, Butterreinfett, gezuckerte Kondesmilch, pflanzliches Fett, Feuchthaltemittel: Glycerin, Milchzucker, Emulgator: Lecithine (Soja), Backtriebmittel: Natriumhydrogencarbonat und Dinatriumdiphospat, Vollmilchpulver, Salz, Aroma, Säurungsmittel: Citronensäure, Trockeneigelb.

Die Nährwerte bei 2 Kekse (ca. 30Gramm): Brennwert: 149kcal / 622kj – Eiweiß: 2,0g – Kohlenhydrate: 18g davon Zucker 13g – Fett: 7,4g davon gesättigte Fettsäuren: 4,5g – Ballasstoffe: 0,6g – Natrium: 0,08g – und bei einem GDA Wert mit einer Tageszufuhr von 2000 kcal am Tag machen zwei Kekse 7% aus.

Testurteil: Es ist auf alle Fälle ein Geschmackserlebnis, auch wenn wir das Karamell nicht gesehen sondern nur geschmeckt haben, aber wir können dies als kleine Leckerei mit Freunden die auch gerne Karamell essen nur empfehlen, denn der neue Leibniz Choco Caramel schmeckt einfach richtig gut. Also Probieren und gleich uns mitteilen wie es bei Ihnen ausgesehen hat und wie er Ihnen geschmeckt hat.

Dieser Beitrag wurde erstellt am 18. September, 2013 um 11:47 in der Kategorie Süßigkeiten.

Schreib doch ein Kommentar

.

Modifiziert by Webdesign MDS Slossarek Matthias