Testberichte-BlogTestberichte Blog

Wir testen Produkte und mehr

RSS Kontakt

Zoo Safari- und Hollywoodpark Stukenbrock

Heute möchten wir Ihnen über unseren Aufenthalt im Zoo Safari- und Hollywoodpark Stukenbrock berichten und Ihnen ein paar Einblicke in den Freizeitpark geben. Der Safaripark in der Nähe von Bielefeld wurde am 15 Juli 1969 von Herr Robert Wurms eröffnet und bot nicht nur den Tieren eine Einzigartigkeit die der Park bis heute nicht Verloren hat. Bei der Eröffnung kannte man nur den Safaripark und dieser war zur damaligen Zeit etwas ganz besonderes denn wo fuhr man zu dieser Zeit schon mit seinem eigenen Auto durch die Gehege der Tiere, dies war einfach undenkbar. Nachdem der Vater des Parks verstorben war hat die Leitung der Sohn Fritz Wurms übernommen und hat begonnen den Hollywood Park mit nur einer Ponyranch und einem Spielplatz ins Leben zu rufen. Seit dem sind beide Parks in einem Park zusammen geführt und bieten Ihnen einen unvergesslichen Park mit Tieren, Spiel und Spaß.
Doch was macht den Park so einzigartig und zieht jedes Jahr mehr als eine halbe Million Menschen nach Bielefeld in den Freizeitpark der etwas anderen Art. Wir wollten es wissen und sind für Sie zu einem kleinen Besuch in den Park gefahren um zu Berichten was Sie vielleicht verpassen oder ob sich die Fahrt wirklich lohnt.

Wenn Sie am Eingang Ihre Tickets für den Park gekauft haben, die im Übrigen für einen Erwachsenen 25,- Euro und für Kinder von 4 – 14 Jahren 21,- Euro kosten, wird Ihnen ganz schnell klar warum dieser Park anders ist als die anderen und viel mehr als nur ein Zoo ist.

Gleich am Anfang müssen Sie mit Ihrem Auto – ja Sie lesen schon richtig mit Ihrem Auto – durch zwei große Rolltore wobei sich das zweite erst öffnet wenn das erste auch wieder geschlossen ist und dies ist auch gut so, denn die Fahrt geht direkt ins Löwengehege. Hier fahren Sie in aller Ruhe- das würden wir auf alle Fälle raten – durch das Gehege und können den Löwen beim Spielen, Schlafen oder herum laufen zusehen. Sie sind im Prinzip in Ihrem Auto im Käfig und die Löwen dürfen frei herum laufen und genau das ist es was diesen Park so Einzigartig macht. Sie gehen nicht an kleinen Käfigen vorbei und schauen durch starre Gitterstäbe sondern Sie sind inmitten des Geschehens und erleben alles Hautnah mit und dies in einem Gehege was für die Tiere wesentlich größer ist als in manchen anderen Parks. Sie fahren einfach in Schrittgeschwindigkeit durch das Gehege und können so die Tiere fotografieren oder bewundern, natürlich haben es manchen etwas eiliger da wieder raus zu fahren, aber man sollte sich schon Zeit nehmen um dieses Einzigartige Erlebnis mit vollen Zügen zu erleben.
Nachdem man die Löwen hinter sich gelassen hat, kommt man auch direkt in das Gehege der Tiger. Aber nicht nur braune Tiger hat der Safaripark Stukenbrock zu bieten, nein er hat auch einige weiße Tiger und engagiert sich auch an der Erhaltung von den weißen Tigern und Löwen. Es ist einfach eine schöne Fahrt durch Wald und Wiese wo überall Tiger und Löwen herum tollen und sich – so sieht es aus – glücklich fühlen. Übrigens wussten Sie das Weiße Tiger eine Farbvariante der Bengaltiger sind ? Die Heimat dieser Tiger ist eigentlich Indien und Sie sind auch keine Albinos wie vielleicht manche meinen, denn Ihre Augen sind in einem wunderschönen Blau. Vielleicht ist es auch das was manche an den weißen Tigern Phantastisch finden und nicht nur der Safaripark die Erhaltung der Raubkatzen fördert und es ist wunderschön Sie hier im Park zu bewundern und fast Hautnah zu erleben.
Doch nun lassen wir das Löwen und Tiger Gehege hinter uns und treten ein in eine Rundreise durch eine Afrikanische Steppe die es sonst, soweit wir wissen, in Deutschland nirgends gibt. Auch hier fahren Sie ganz gemütlich mit Ihrem Auto über die kleinen holprigen Wege quer durch die Steppe. Aber seien Sie auf der Hut denn hier begegnen Ihnen einige an Tieren die nicht in einem Käfig sind sondern ganz normal frei laufen und keine Rücksicht auf Sie nehmen, denn diese Tiere sind wirklich der Meinung das Sie Vorfahrt haben. In der Afrikanischen Steppe leben zum Beispiel Zebras, Gnus,  Watussi, Oryx, Elen, Giraffen, Lama, Guanako, Elefanten um nur einige zu nennen wovor Sie sich in Acht nehmen sollten. Es ist einfach ein Einzigartiges Vergnügen durch den Park mit den ganzen Tieren zu fahren und diese Hautnah zu spüren und mit Ihnen im Prinzip mitten auf der Wiese zu stehen, nur das Sie im Auto sitzen und die Tiere frei laufen. Wenn Sie nicht wissen, was so einige Tiere sind dann Empfehlen wir auf alle Fälle am Eingang den Führer für ca. 2,50 Euro zu kaufen denn er zeigt nicht nur wunderschöne Bilder sondern erklärt auch so einiges über die Tiere an sich.

Durch das Gehege der ganzen Tiere zu fahren ist eine wahre Pracht, hier kann man auch wieder das Fenster runter lassen wenn man möchte und so vielleicht mit manchen Tieren auf Tuchfühlung zu gehen, denn dies ist das ganz besondere hier in diesem Gehege nur Aussteigen darf man auch hier nicht, aber wer kommt schon auf diese Schnapsidee. So fährt man durch die Steppe und bewundert mit seinen Augen die schöne Tierpracht und eines müssen wir Ihnen sagen, so etwas bekommen Sie in einem Zoo nicht geboten. Die Tiere bewegen sich wohin Sie gerade möchten, laufen und spielen herum, es ist einfach wunderschön da mittendrin zu sein und den ganzen Arten von Tieren zuzuschauen. Doch auch die schönste langsamsten Fahrt ist irgendwann einmal vorbei und man fährt aus der Afrikanischen Steppe wieder raus um direkt in den Hollywood Park zu kommen und natürlich zum Parkplatz. Auch hier zeigt der Park das er wieder etwas anders Tickt als die meisten Parks, denn hier kann man kostenlos Parken was keine Selbstverständlichkeit mehr ist, aber diesem Park schon wieder einen Pluspunkt gibt.

Im Hollywood Park beginnt nun das Vergnügen für Jung und Alt denn hier ist für alle was dabei und man kann so viel Spaß haben wie man will. Auch hier sind wieder einige Tiere zu bewundern die man vorher in den Gehegen nicht gesehen hat. So kann man hier in einen kleinen Streichelzoo mit lauter Ziegen gehen und so Hautnah mit den kleinen sein aber sind wir mal Ehrlich so was hat mittlerweile jeder Zoo und uns hat dies nun gar nicht mehr Angesprochen. Aber zum Glück haben wir ja dort die Weißen Tiger gefunden die einfach Atemberaubend in Ihrem Gehege dahin stolzieren und fast schon ein Nachbar ist das Gehege der Geparden wo man auf alle Fälle eine kleine Pause einlegen sollte. Wer dann noch gerne Lust hat kann sich in eine kleine Eisenbahn – die eher wie eine Käfigbahn aussieht – einschließen und durch das Wildgewordene Affen – Gehege fahren lassen. Dies ist ganz besonders für die kleinen ein besonderer Spaß denn die Affen hüpfen nicht nur auf Ihrem Felsen hin und her sondern auch noch auf der Eisenbahn und versuchen alles mögliche in die Finger zu bekommen. Wer jetzt schon Hunger hat denn man hat ja nun schon einiges Erlebt der sollte unbedingt im Naheliegenden Restaurant Oriental einen halt machen. Hier gibt es nicht nur warme Speisen sondern auch einen leckeren Kaffee. Die Preise des Restaurants sind so wie wir feststellen konnten ganz übliche Preise so hat zum Beispiel ein Schnitzel mit Pommes, ein wenig Salat und Soße ganze 9,80 Euro gekostet was wir finden nicht gerade teuer ist, jedoch es ist ein Selbstbedienungs Restaurant.

Nun aber genug von den Tieren die man im Park erleben kann denn wir sind ja auch hier um unseren Spaß zu haben und auf geht es in die Rasante Achterbahn die mit zwei kleinen Loopings ausgestattet ist. Doch wer meint das hier echte Achterbahn Fans auf Ihre Kosten kommen, so müssen wir diese leider Endtäuschen denn diese Achterbahn ist nicht zu vergleichen mit denen aus anderen Parks. Es ist eine kleine und kurze Achterbahn die für unseren Geschmack etwas zu langsam ist aber dafür auch für die nicht ganz so hart gesottenen unter Ihnen zu fahren und so hat wiederum die ganze Familie etwas davon und da der Park nicht nur eine hat sondern zwei kann man ja gleich beide fahren auch wenn die zweite etwas mehr für Kinder ist und nicht für Erwachsene. Dennoch hat es uns Spaß gemacht die beiden Attraktionen zu fahren und es sind ja nicht nur die Einzigen Fahrgeschäfte die der Park zu bieten hat. Für die Kleinen hat da der Park schon mehr zu bieten denn hier kann man gemütlich Boot fahren oder sich einem Auto durch den Wald fahren lassen. Natürlich fahren die Boote ganz von alleine und die Auto selbstverständlich auch, aber das ist ja genau das was den Kindern Spaß macht. Die Strecke von Boot und Auto ist auf dem gleichen Gelände und leider müssen wir hier sagen, das man vielleicht ein paar kleine Figuren mal hier und da hätten aufstellen können, dann hätte die Fahrt vielleicht noch etwas mehr Spaß gemacht, aber wie sagt man immer ? Hauptsache den Kindern gefällt es und das hat es auf alle Fälle. Weitere Fahrgeschäfte sind zum Beispiel eine Wildwasserbahn, ein Dampfkarusell, fliegende Elefanten, eine Postkutschenkaukel und einige weitere Top Attraktionen. Aber auch für für Bewegung ist im Park ausreichend gesorgt denn zu einem schönen Kletter Spielplatz gibt es auch noch einen Wasserspielplatz der Selbstverständlich nur bei schönem Wetter offen hat. Hier können die kleinen nach Herzenslust rumtollen und sich austoben und wer Lust hat kann auch noch die Riesen Rutsche runter rutschen. Also wenn Sie in den Safaripark Stukenbrock fahren und dies bei schönem Wetter sollten Sie auf alle Fälle Badesachen mitnehmen, denn hier ist Spaß auf alle Fälle vorprogrammiert.

Wer Shows liebt kommt auch in diesem Freizeitpark nicht zu kurz, denn hier werden gleich drei Unterschiedlichen Shows gleich angeboten. Zum einen gibt es dort das Hollywood Theater was wir leider bei unserem Besuch nicht besucht haben und zum anderen die Wildweststadt mit Ihrer eigenen Show. Hier gibt es ein kleines Pferderennen zum Anfang und dann eine Attraktive Show mit Messerwerfer und Co. Die Show dauert ca. 30 Minuten und eines können wir Ihnen sagen, die Zeit vergeht wie im Flug da die Show für Groß und klein einfach Riesig ist.
Für alle Zirkusfans gibt es natürlich auch im Hollywood Park einen schönes Zirkuszelt wo eine Show nach der anderen Angebote wird. Bei unserem Besuch hatten wir einen Feuerschlucker, einen kleinen Hund der kleine Kunststücke machte, einen Jongleur und eine gut aussehende Frau die sich schneller umziehen kann als man schauen kann. Im ganzen ist die Zirkus Show volle 30 Minuten eine Atemberaubende Show mit viel Spaß und Attraktionen. Und da geht auch unsere Reise durch den Freizeitpark der etwas anderen Art zu Ende und uns bleiben nur die Eindrücke die wir Ihnen gerne vermitteln wollten.

Unser Fazit:
Zu einem Eintrittspreis von zur Zeit 25,- Euro pro Erwachsener und 21,- Euro für Kinder von 4 – 14 Jahren ist der Safari- und Hollywood Park Stukenbrock auf alle Fälle eine Fahrt wert. Hier zahlen Sie für keine Show oder die über 20 Attraktionen extra, nur wenn Sie gerne Elefanten Reiten möchten – die Elektroautos fahren oder die Angebote in der Spielhölle nutzen möchten, kostet dies Extra. Das Essen was Sie in den Unterschiedlichen Restaurants / Buden erhalten haben einen Angemessenen Preis und sind nicht so teuer wie in manch anderen Parks. Der Park ist im großen und ganzen Sauber gehalten und es gibt ausreichend WC´s wenn Sie mal austreten müssen. Leider müssen wir aber auch sagen das an manchen Stellen der Park schon eine kleine Renovierung gebrauchen könnte und vielleicht so manche Anlage wie zum Beispiel die Oltimer und Kanalfahrt auch etwas schöner gestaltet werden könnten. Aber dennoch im Großen und ganzen können wir den Freizeitpark für groß und klein sehr empfehlen und es macht Ihnen und Ihren kleinen bestimmt einen Riesen Spaß einen Tag hier zu verbringen. Wir auf alle Fälle hatten unseren Spaß und wenn wir mal wieder in der Nähe sind dann kommen wir bestimmt noch mal vorbei um zu sehen was sich hier im Park getan hat.

Öffnungszeiten:
Die Öffnungszeiten des Parks sind von Ende März bis Ende Oktober geöffnet – wobei im halben April, halben September und teilweise im Oktober leider keine Shows dabei sind. Weitere Aktuelle Events können Sie der Webseite vom Safaripark unter www.safaripark.de entnehmen.

Unser Tipp:
Melden Sie Ihr Kind – wenn es unter 16 Jahren ist – auf jeden Fall im Kids Club des Safariparks an, denn hier spart man beim Eintritt und bekommt alle News automatisch mitgeteilt.

Dieser Beitrag wurde erstellt am 21. Oktober, 2010 um 06:59 in der Kategorie Freizeit.

Schreib doch ein Kommentar

.

Modifiziert by Webdesign MDS Slossarek Matthias