Testberichte-BlogTestberichte Blog

Wir testen Produkte und mehr

RSS Kontakt

Nassrasierer von Gillette im Test

Heute haben wir einen kleinen Test für alle Männer unter Ihnen denn es geht diesmal um den Nassrasierer von Gillette mit dem Namen Fusion Proglide. Denn was ist schöner als ein gut rasierter Mann – so sehen es zumindest die meisten Frauen wenn wir uns so umhören. Ob nun Nassrasur oder Trockenrasur eines ist dabei immer wichtig, er muß gut rasieren und darf die Haut nicht so reizen. Für manche ist dies schon ein kleines Problem wie auch bei unserer Testperson die den Gillette Fusion Proglide für uns testen durfte. Unsere Testperson mag eigentlich überhaupt keine Nassrasierer denn die meisten die bis heute ausprobiert wurden sind einfach nichts für Ihn und seine Haut gewesen. Doch wir konnten Ihn überreden einen Test für uns zu machen denn wer ist besser dafür geeignet als eine Testperson die solche Rasierer eigentlich nie gebrauchen würde. Der Fusion Proglide verspricht in seiner Werbung das er die Haut weniger reizt und so schonender mit dem Männergesicht umgeht, aber ist das wirklich so ?

Als erstes haben wir den Fusion Proglide schon einer ersten harten Probe unterzogen denn unsere Testperson mag nicht nur Nassrasierer sondern auch das Rasieren und so wird sich vielleicht alle 1 – 2 Wochen mal rasiert. Das hier schon mehr als nur ein 3 – Tage Bart steht ist wohl allen Männern klar und das dies für die meisten Rasierer eine Herausforderung ist müssen wir auch nicht erwähnen. Also ran an die Klingen und ordentlich Schaum auf das Gesicht (Selbstverständlich haben wir unserer Testperson auch das Gillette Rasiergel dazu spendiert) und rasieren bis es nicht mehr geht.
Erstaunlicherweise müssen wir sagen das die Klingen sich mühelos durch die Barthaare bewegt und zu 85% alles mit nur einem ziehen bis auf kleine Stoppeln weg rasieren. Was schon erstaunlich ist denn etwas längere Haare sind nicht so leicht zu Rasieren wie nur die normalen Tagesstoppeln, aber die Männer unter Ihnen wissen dies ja nur zu gut. Nach dem zweiten drüber huschen sind auch die letzten Haare weg und man kann schon sagen das es eine fast perfekte Rasur ist. Dennoch wird noch einmal schön über alle Stellen gegangen denn auch die letzten Stoppeln sollen ja weg und natürlich versuchen wir das die Haut vielleicht doch noch etwas gereizt wird. Leider müssen wir das letzte beneinen denn hier wurde nichts rot, hier floss kein Blut und hier war auch sonst nichts ausser ein glatt Rasiertes Gesicht, fast wie ein Kinder Popo würden jetzt vielleicht die Frauen sagen. Hier kann man also erst einmal sagen das die Rasur wirklich schonender war als mit so man anderem Nassrasierer die unsere Testperson ausprobiert hat.

Doch damit nicht genug, denn mit nur einer Rasur kann man nun wirklich nicht sagen, das der Rasierer und die dazugehörigen Klingeln sein Geld wert sind. Also haben wir wieder nach 4 Tagen bei unserer Testperson vorbei geschaut auf das Sie noch einmal den Fusion Proglide an sein Gesicht läßt. Gut diesmal waren es nicht ganz so viele Haare aber dennoch schon ein guter 3 Tage Bart wie man so schön sagt.
Also wieder schön den Schaum aufs Gesicht und wieder den Rasierer übers Gesicht fahren lassen und wie auch schon bei unserem ersten Test, rutscht der einfach nur so über das Gesicht und hinterlässt ein Hochwertiges Ergebnis. Die Haut wird in keiner Weise gereizt so das es ein Vergnügen ist sich mit dem Fusion Proglide zu Rasieren. Die Klingeln sind auch nach der zweiten Rasur immer noch voll funktionstüchtig und hielten auch noch weitere Rasuren ohne Probleme durch.

Doch was macht dieser Nassrasierer von Gillette so zu etwas besonderem ?
Das ist eigentlich ganz einfach, er hat laut Werbeprospekt einfach dünnere und feiner Klingeln als man andere und davon hat er gleich 5 Stück und zusätzlich noch eine Präzisions Trimmer Klinge. Durch eine verbesserte Aufhängung der Klingeln haben diese einen besseren Halt und bleiben dort wo Sie hingehören auch während der Rasur. Selbstverständlich haben alle Klingen eine verbesserte und fortschrittlichere Gillette Beschichtung erhalten so das weniger Hautirritation, weniger ziehen und reissen entstehen kann. Der Griff wurde überarbeitet und hat so eine bessere und Ergonomischere Form so das er sehr gut in der Hand liegt und eine einfache Handhabung verspricht.

Unser Fazit:
Der Gillette Fusion Proglide ist ein Nassrasierer der neuesten Generation und hat uns mit seiner Rasierkunst überzeugt. Es gab keine Hautirritation, das Ergebnis war hervorragend und das auch nach mehrmaligen Gebrauch der Klinge die beim Erstkauf dabei war. Der Preis von derzeit 12,99 Euro (Stand 12.01.2011 – inkl. MwSt) für das Starter Set mit Nassrasierer und zwei Klingen ist für dieses Produkt gerechtfertigt. Wir haben es aber auch schon bei www.rossmannversand.de für einen Preis von 8,99 Euro (Stand 12.01.2011 – zzgl. Versandkosten inkl. MwSt) gesehen. Die Ersatz Klingen gibt es schon für 17,99 Euro im 4-er Pack in den Läden oder Online (Stand 12.01.2011 – inkl. MwSt). Wir können diesen Nassrasierer mit gutem Gewissen empfehlen und wer auf ein wenig Elektronik nicht verzichten möchte, der kann ja die Power Version mit Batteriebetrieb auch mal versuchen.

Dieser Beitrag wurde erstellt am 13. Januar, 2011 um 10:51 in der Kategorie Für den Mann.

2 Kommentare zu “Nassrasierer von Gillette im Test”

  1. W. Schäfer sagt:

    ich habe 3 GilletteMach3 Turbo an verschiedenen Orten,
    dann kam die umtauschaktion in den Fusion, das war wol ein Flopp. 1) er Schmiert mit der Gummilippe u. ich brauche doppelt so lange bei der Rasur. 2) Die Einzel- Klinge habe ich 4x benuzt u. jedes mal geschnitten.
    Zum Glück habe ich nur einer Umgetauscht.

    Ich hätte die Kritik gerne an Gillett direckt geschickt, doch ich hatte keine Adresse gefunden.
    Vieleicht haben Sie eine Möglichkeit das Schreiben weiter zuleiten.
    Mfg
    W. Schäfer

  2. Dennis sagt:

    ich hatte den bis vor kurzem auch noch, doch dann hab ich bei nem freund einen rasierhobel gesehen. die sind viel besser, die klingen kosten gar nichts… und hautschonung ist auch die selbe!

Schreib doch ein Kommentar

.

Modifiziert by Webdesign MDS Slossarek Matthias